Samstag, 20 Jan 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles Fußballabzeichen begeistert Kinder
Fußballabzeichen begeistert Kinder PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 17:14 Uhr

Sportwoche des SC Auetal mit Höhen und Tiefen / Das Wetter spielt nicht immer mit

17Sportwoche1Ein Höhepunkt der Sportwoche des SC Auetal ist das Fußballabzeichen gewesen. 58 Kinder haben sich dabei über eine von „Jogi“ Löw unterschriebene Urkunde gefreut.

Im Rahmen der Sportwoche des SC Auetal ist es am Sonntag noch einmal hoch hergegangen auf dem Sportplatz in Kathrinhagen. Fleißige Helfer hatten die fünf Stationen für das DFB-Fußballabzeichen aufgebaut und standen bereit, die Übungen hierfür abzunehmen. Dribbelkünstler, Kurzpass-Asse, Kopfballkönige, Flankengeber und Elferkönige durften ihr Können unter Beweis stellen und erhielten, je nach erreichter Punktzahl, ihre Urkunden in Bronze, Silber oder Gold, mit der Unterschrift von „Jogi“ Löw. Auch ein Anstecker vom DFB darf nun ihr Trikot verzieren.

Wer aufgrund seines Alters die Bedingungen noch nicht ganz erfüllen konnte, bekam eine Teilnehmerurkunde und einen Button zum Anheften. Teilgenommen haben 58 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren und auch ein Erwachsener hat sich getraut. „Die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei und stolz auf ihre Abzeichen“, stellte Cheforganisatorin Gaby Wedemeier fest. Dafür habe sich der Aufwand gelohnt.

An den Tagen zuvor ist auf dem Sportplatz in Kathrinhagen bereits eine Menge los gewesen. Nach dem Sportabzeichentag (wir berichteten) hatte das runde Leder Oberhand.

Am Donnerstag musste das Turnier der 2. und 3. Herrenmannschaften allerdings aufgrund des starken Gewitters abgebrochen werden. Das blieb nicht der einzige Wermutstropfen. Am Freitag fand zwar das Turnier der Alt-Alt- Herren statt. Von den eingeladenen Mannschaften sind aber nur fünf angetreten – Exten hatte kurzfristig die Teilnahme abgesagt. Aufgrund des schlechten Wetters vom Vortag war an diesem Tag die Besucherresonanz gering. Alle Spiele verliefen fair und freundschaftlich. „Es wird aber im Alt-Herren-Bereich immer schwieriger, Mannschaften für Turniere außerhalb der Saison zu gewinnen“, stellte SC-Fußballspartenleiter Volker Müller fest. Turniersieger wurde die Mannschaft vom FC Hevesen, die den Tegtmeier-Cup gewann.17Sportwoche2

Die Turniere für Hobbymannschaften und Betriebsfußballer fanden am Samstag statt. Alle Mannschaften haben ihre Zusagen eingehalten, sodass insgesamt zehn Teams am Start waren.

„Die Zuschauerresonanz war wieder deutlich höher“, freute sich der SC-Vorsitzende, Dieter Grupe. „Auch diesmal verliefen alle Spiele freundschaftlich und fair. Es gab keine Probleme.“

Turniersieger wurde bei den Hobbymannschaften das Team Jägermeister, das auch schon das letzte Hallenturnier gewonnen hatte. Die Mannschaft freute sich über den Uwe Bierschwale-Cup. Bei den Betriebssportfußballern gewann das Team von der Firma Rauhut. Mario Wendt übergab den Wendt-Cup an das Siegerteam.

Zum Abschluss der Sportwoche fand am Sonntag nach den Jüngsten und dem Fußballabzeichen ein Damenturnier statt. Sechs Mannschaften traten im Modus „Jeder gegen jeden“ an. Laut Spielplan hieß die letzte Spielpaarung Herforder SV III gegen die SG Lauenhagen/Pollhagen und es ergab sich, dass es tatsächlich nicht nur das letzte Spiel des Tages, sondern auch ein Endspiel war, in dem über den Sieg des Turnieres entschieden wurde. Um den Pokal ein zweites Mal mitnehmen zu können, hätte Vorjahressieger Herford einen Sieg einfahren müssen. Doch das Spiel endete 1:1 und somit blieb der Pokal diesmal im Schaumburger Land. Auf Platz zwei landete der SC Vlotho, dessen Mädels eigentlich noch bei den B-Juniorinnen spielen.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 17:17 Uhr