Donnerstag, 18 Jan 2018
Sie sind hier: Start Freizeitsport Aktuelles Beste Bedingungen für Sportler
Beste Bedingungen für Sportler PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 11:01 Uhr

Sechs- bis Siebzigjährige absolvieren beim SC Auetal ihr Sportabzeichen

17sportabzeichentagÜber knapp 40 Teilnehmer beim Tag des Sportabzeichens hat sich Cornelius Padberg vom SC Auetal gefreut. Die Bedingungen auf dem Sportplatz in Kathrinhagen waren bestens.

Lange sind die Bedingungen für die Hobbysportler am Tag des Sportabzeichens des SC Auetal nicht so gut gewesen wie am Dienstag. „Sonst hat es immer geregnet oder es war so heiß, dass man sich kaum bewegen wollte. Heute ist es optimal“, freute sich Sportabzeichenobmann Cornelius Padberg.

So wunderte es auch niemanden, dass diesmal viele Kinder und Erwachsene den Weg auf den Sportplatz in Kathrinhagen fanden – einige als Sportler, andere zur Unterstützung. Die engagierten Prüfer des SC Auetal hatten alles bestens vorbereitet. Sogar die Hochsprunganlage konnte diesmal aufgestellt werden – und sie wurde gut genutzt.

An einem Informationsstand meldeten sich die Hobbysportler an, bekamen ihren Laufzettel, wurden freundlich und kompetent bei der Auswahl der Disziplinen beraten und dann konnte es losgehen.

Die Langstrecken wurden um den Sportplatz gelaufen, die Kurzstrecken quer über die genau vermessene Wiese. „Es ist ziemlich uneben hier auf dem eigentlichen Fußballfeld, da muss man etwas aufpassen, damit man nicht umknickt. Aber es geht schon“, stellte Steffen Held fest, als er die Kurzstrecke gelaufen war. Auch beim Hochsprung waren der Anlauf und Absprung auf dem Rasen nicht einfach. Trotzdem schafften viele Hobbysportler die gesetzten Höhen.

Während die Erwachsenen, am Start waren übrigens Sechsjährige und Siebzigjährige, ehrgeizig ihren Weiten, Höhen und Zeiten hinterherliefen, hatten die Kinder bei den Disziplinen richtig Spaß. Standweitsprung, Schlagballwerfen oder Weitsprung, die Kinder gingen die Übungen locker an und mit der Unterstützung und den wertvollen Tipps der Prüfer, schafften auch fast alle ihre Disziplinen.

34 Teilnehmerzettel hielt Padberg am Abend in den Händen, gut 40 hatten Disziplinen bestritten. „Dazu kommen wirklich viele Zuschauer. Das war ein toller Abend“, freute sich Padberg.

Teilgenommen hatten diesmal auch Gruppen, wie die Jugendfeuerwehr Kathrinhagen, die mit Jugendlichen und Betreuern auf dem Sportplatz waren, um ihre Fitness unter Beweis zu stellen.

„Das macht schon Spaß, auch wenn ich hier beim Hochsprung ganz schön zu kämpfen habe“, sagte die 14-jährige Vivianne von der Jugendfeuerwehr. Kämpfen musste sie allerdings nur, weil ihr ehrgeiziges Ziel das Sportabzeichen in Gold war. Silber hatte sie bereits sicher.

„Ich habe über 16 Meter geworfen. Das reicht für Gold“, freute sich die achtjährige Ilenia, die das erste Mal dabei war. „Und das Springen habe ich auch schon geschafft.“

Nicht alle Übungen konnten auf dem Sportplatz in Kathrinhagen abgenommen werden. Wer zum Beispiel gerne schwimmen möchte, kann das im Sonnentalbad erledigen, wo Schwimmmeisterin Andrea Jagata gerne die Zeiten stoppt und kostenfrei entsprechende Bescheinigungen ausfüllt. Für das Radfahren wird der SC Auetal noch rechtzeitig Termine und Abfahrtorte bekannt geben.

Wer keine Zeit hatte, am Tag des Sportabzeichens teilzunehmen, oder seine Ergebnisse verbessern möchte: Kein Problem – die Prüfer des SC sind jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr auf dem Sportplatz an der Obersburg anzutreffen.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 11:05 Uhr