Donnerstag, 18 Jan 2018
Sie sind hier: Start Freizeitsport Aktuelles Mit Ehrgeiz zu Gold
Mit Ehrgeiz zu Gold PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 20. Juni 2016 um 20:44 Uhr

Nur für den Hochsprung war es zu nass beim Sportabzeichentag

16sportabz2wEinen besonderen Sportabzeichentag haben die Prüfer des SC Auetal am Dienstag in Kathrinhagen erlebt. Besonders, weil es ausnahmsweise nicht geregnet hat.

„Na ja, geregnet hat es schon, aber erst als wir beim Abschluss-Bierchen waren“, stellte Sportabzeichenobmann Cornelius Padberg zufrieden fest.

In den vergangenen Jahren hatten die Sportler ihre Übungen immer im strömenden Regen oder bei sengender Hitze absolvieren müssen. „Diesmal waren die Bedingungen wirklich gut“, so Padberg. Lediglich die Hochsprung-Anlage war nicht aufgebaut worden. „Das Abspringen auf dem feuchten Rasen, denn es hatte ja zuvor den halben Tag geregnet, wäre zu gefährlich gewesen“, so der Sportabzeichenobmann.

16sportabz1wKnapp 30 Teilnehmer fast aller Altersklassen haben sich den Übungen für das Deutsche Sportabzeichen gestellt und sie waren sehr ehrgeizig. Tobias Held aus Kathrinhagen ist die 100-Meter-Sprintstrecke dreimal gelaufen, um eine Zeit zu erzielen, für die es Gold gibt. Die zwölfjährige Charlize Möller musste im Standweitsprung 1,80 Meter schaffen. Immer wieder kam sie bei 1,77 Meter auf. Doch sie gab nicht auf. Angefeuert von anderen Sportlern und den Prüfern des SC versuchte sie es wieder und wieder und endlich ertönte ihr Freudenschrei über den Platz. 1,81 Meter – sie hatte es geschafft.

„Ich mache mein Sportabzeichen jedes Jahr. Das macht Spaß und das Prüferteam hier ist einfach klasse. Die unterstützen einen super“, sagte Charlize. Während die Zwölfjährige ihr Ziel erreicht hatte, musste der siebenjährige Justin Albrecht beim Schlagballwerfen noch kämpfen. Wieder und wieder erklärte ihm Fatma Gellermann geduldig, wie er werfen soll. Zwölf Meter musste der Junge erreichen, aber meist plumpste der kleine weiße Lederball nach zehn Metern auf den Boden. Irgendwann schaffte aber auch Justin es und konnte sich der nächsten Disziplin widmen.

16sportabz3wAusdauer bewiesen Yvonne Wedemeier, Tobias und Steffen Held und Andreas Schwab auf der 3000-Meter-Strecke.

„Zehn Mal müssen sie den Sportplatz umrunden. Um beim Zählen nicht durcheinander zu kommen, führen wir Strichlisten für die Läufer“, sagte Prüferin Silke Watermann. Alle vier Läufer haben es geschafft, auch wenn nicht bei allen die Zeit für Gold reichte. „Wer sich verbessern möchte, kann das selbstverständlich noch machen. Wir sind immer dienstags von 18 bis 19 Uhr auf dem Sportplatz an der Obersburg in Rehren. Dort kann jeder sein Sportabzeichen machen. Wir helfen beim Training, motivieren und nehmen die Übungen ab“, sagte Padberg. Bis zu den Herbstferien werde die Sportabzeichenabnahme dienstags angeboten. 15 Sportler haben bereits alle Bedingungen beim Sportabzeichentag erfüllt, abgesehen vom Schwimmen oder Radfahren, was auf dem Sportplatz ja auch nicht möglich war.16sportabz4w

Der SC Auetal nimmt übrigens auch am Ferienspaß teil. Am Dienstag, 28. Juni und Dienstag, 26. Juli, stehen die Prüfer auf dem Sportplatz an der Obersburg den Ferienspaßkindern zur Verfügung. Selbstverständlich können auch andere Sportler an diesen Terminen ihre Übungen absolvieren.

„Vielleicht nehmen ja einige Eltern oder Großeltern mit ihren Kindern und Enkeln teil. Sie könnten dann gemeinsam das Familiensportabzeichen erlangen“, warb Padberg für die Ferienspaßaktion.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Juni 2016 um 20:48 Uhr