Das gab’s noch nie: Philip Dunkley vom SC Auetal verteidigt Titel „Held der Woche“

Das gab es noch nie: Philip Dunkley konnte seinen Titel „Held der Woche“ in Schaumburg verteidigen – und das mehr als deutlich. Nach dem Sieg beim Hallenmasters kann sich der Auetaler jetzt über den nächsten Erfolg freuen.

Die perfekte Woche: So könnte man vermutlich die letzte Woche von Philip Dunkley, Spieler des SC Auetals beschreiben. Erst sichert sich der Auetaler mit seinem Team das Ticket für die Endrunde der Schaumburger Hallenmasters, dann schießt er sich per Elfmeter zum Torschützenkönig und holt sich dann auch noch den Titel Held der Woche. Doch das sollte noch lange nicht alles sein. Die Körnung folgte am Sonntag: Der SCA gewinnt souverän das Hallenmasters und Dunkley wird erneut bester Torschütze des Turniers. Und jetzt auch noch das: Als erster Spieler überhaupt kann er den Titel „Held der Woche“ in Schaumburg verteidigen.

Deutliches Ergebnis

Insgesamt 47,9 Prozent der Nutzer des Sportbuzzer Schaumburg – und damit fast die Hälfte aller 633 Teilnehmer, kürten Dunkley erneut zum „Held der Woche.“ Und das auch zurecht: Immerhin konnte er durch seine fünf Treffer in der Endrunde nicht nur maßgeblich zum Turniersieg seines Teams beitragen, sondern galt für viele auch als bester Spieler auf der Platte.

An Turniersieg nicht geglaubt

Für den jungen Auetaler ist der Turniersieg sowie seine erneute Auszeichnung zum besten Torschützen des Turniers aber keinesfalls selbstverständlich. „Nach der Gruppenkonstellation haben wir uns schon gute Chancen ausgerechnet“, erklärt der 22-Jährige. „Aber, dass wir so weit kommen und dann das Finale auch noch gewinnen, daran hätte ich nicht gedacht.“

Seine Auetaler galten im Vorfeld nicht als Favorit, spielten jedoch unbeschwert und erfrischend nach vorne. Fünf Treffer steuerte Dunkley zum Masters-Sieg bei, viele weitere Zuschauer hielten ihn jedoch darüber hinaus auch noch für den besten Spieler des Turniers. Der Verteidiger ist zudem der erste Spieler, der es schaffte, den Titel des „Held der Woche“ zweimal in Folge zu gewinnen.

Werner auf Rang zwei

Dunkley setze sich bei der dieswöchigen Wahl gegen starke Gegner durch. Josef Werner von der VfL Bückeburg U23 konnte sich den zweiten Platz sichern. Der junge Keeper, der das erste Jahr bei den Herren mitspielt, holte sich beim Endrundenturnier am Sonntag den Titel „bester Torhüter des Turniers“. Und das auch mehr als verdient. Immer wieder glänzte der Bückeburger mit seinen Paraden und führte sein Team somit bis ins Finale. Nur dort blieb er gegen die Auetaler chancenlos. Werner wurde mit 29,9 Prozent der Stimmen belohnt.

Auch auf Platz drei landete kein Unbekannter: Christos Christou von der SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten wurde mit 14,1 Prozent der Stimmen belohnt. Er glänzte mit seiner Souveränität auf der Platte, konnte aber mit seinen beiden jungen Gegner bei der Wahl nicht mithalten.
Das Ergebnis in der Übersicht

Philip Dunkley (SC Auetal) 303 Stimmen 47,9%
Josef Werner (VfL Bückeburg U23) 189 Stimmen 29,9%
Christos Christou (SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten) 89 Stimmen 14,1%
Christoph Jasny (SV Victoria Lauenau II) 52 Stimmen 8,2%

© Sportbuzzer Schaumburg

Archiv

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr Infos und die Möglichkeit cookies zu deaktivieren hier:
DatenschutzEinverstanden

GDPR

  • Google Maps
  • Datenerfassung auf unserer Website

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung