Arbeitssieg in Algesdorf

Vor dem Tor des Gegners wurde zu oft quer gespielt

Wir bitten den Leser um Verständnis, schenken uns aber die Berichte der Spiele gegen Hevesen (3:2 Sieg) und Hagenburg (2:3 Niederlage). Darüber wurde ausgiebig in den Medien berichtet. Inclusive schöner Fotos! Gerne empfehlen wir den Blick in die Tageszeitungen (im Internet unter Sporbuzzer Schaumburg) oder aufs neue Portal www.schaumburg-sport.de. Zuletzt galten unsere Partien oft als „Spiel der Woche“. Das ändert sich freilich, wenn wir (zu oft) verlieren.

Die Spiele gegen Hevesen und Hagenburg liefen nach dem gleichen Muster: Entscheidung in der Nachspielzeit. Mal für uns, als Tim Neermann die Heveser dank eines starken Willens unserer Mannschaft abschoss. Mal für die anderen, als Hagenburg ein dilettantisches Abwehrverhalten unsererseits zum ‚Lucky Punch‘ in der 93. Minute ausnutze. Nun sind wir auf Platz 7 der Tabelle. Im Niemandsland, in der Bedeutungslosigkeit. Die nächsten Spiele werden zeigen, in welche Richtung wir marschieren.

Im Dienstagspiel bei Algesdorf II gab es nur einen Favoriten: uns. Die Zweitvertretung von der Deisterwiese ist frisch aufgestiegen. Wenn die Experten Recht behalten, dauert dies Gastspiel nur ein Jahr. Dabei haben wir bereits früher gegen Zweitvertretungen gespielt. Fünf Jahre gegen Bückeburg II, je zwei Jahre gegen Rinteln II, Niedernwöhren II und Hagenburg II. Nun steht auch Algesdorf II in der Liste. Es ist der 36. Gegner in unserer 10-jährigen Vereinsgeschichte, Rubrik ‚nach der Fusion‘.

Beim Kampf gegen vermeintlich Schwache spricht man beim Gegner von einem ‚Underdog‘. Der kann unterschiedliche Ausmaße habe. Von Under-Dogge (furchteinflößend) bis Under-Pinscher (oh weih). Algesdorf II war so ein Zwischending. Wir spielten nicht überragend, doch reichte es. „In drei Tagen spricht von diesem Spiel keiner mehr“, meinte der Berichteschreiber nach Schlusspfiff zu Janni Franke. Der konterte: „Schon morgen nicht.“

Bevor die Erinnerung verblasst halten wir die Fakten fest. Vor der Halbzeit gab es für uns Auetaler drei Chancen, für Algesdorf II eine. Nicht viel für eine Halbzeit. Nach einem Konter wird Tim Neermanns Schuss vom Algesdorfer Günther von der Linie geholt (16.min). Bei einer Freistoßvariante fällt ein Schuss von Alex Enzi aufs Tornetz (24.min). Algesdorfs Pascal Schreiber versucht es aus 25m. Der Ball zischt übers Lattenkreuz. Applaus gab’s dafür von den Zuschauern (auch 24.min).

Dann unser Führungstreffer, mit dem man vor der Halbzeit nicht mehr rechnete. Nach einem weiten Ball marschiert Moussa Guire, mit der Kugel in den Strafraum. Moussa zeigt Übersicht, legt quer zum besser postierten Janni Franke. Unser Mann der vielen Worte redet diesmal nicht, sondern hämmert den Ball humorlos flach ins kurze Eck: 0:1 (42.min). Aus Auetaler Sicht ist alles gut. Die Algesdorfer Fans sahen dies freilich anders. „Das Tor musste nicht fallen“, grummelten die Zuschauer. „Völlig unnötig das Ding“, so Trainer Florian Blaser bei Halbzeit auf dem Weg in die Kabine.

Marco Gregor war halbwegs zufrieden. „Unser Spiel sieht recht gefällig aus. Aber wir haben uns zu wenig Torchancen erspielt. Vorne fehlt es mir an Bewegung. Doch das Tor ist Gold wert. Wir führen 1:0, versuchen nun das zweite Tor zu machen und lassen uns nicht auf eine Abwehrschlacht ein.“

Gleich nach der Halbzeit lädt unser Torwart Metin Yetiz die Algesdorfer zum Torschuss ein, hält den darauf folgenden Schuss von Pascal Schreiber aber stark (frei vor dem Tor / 46.min). Später versucht es Schreiber mit einem Kopfball … eine sichere Beute für Metin Yetiz (57.min).

Algesdorf II ist an sich eine geschlossene Einheit ohne große Leihgaben der 1. Mannschaft. Diesmal machte Kevin Bytomski eine Ausnahme. Der Mann aus der Bezirksliga-Vertretung (eine Klasse höher) spielte aber nur eine Stunde mit. Nach wiederholtem Foulspiel, mit Gelb-Rot geahndet, war für ihn Duschen angesagt.

Gegen 10 Mann waren die Auetaler optisch noch überlegener, mussten aber immer auf gegnerische Konter achten. Manchmal ist es ein Sonntagsschuss, der dem Spiel dann überraschend eine Wendung gibt. Fast wäre dies in der 62.min geschehen, als eine 40m-Flanke von Steffen Oberländer sich auf die Auetaler Latte senkt. Hier kann man sagen: Glück gehabt.

In der Folgezeit hätten wir den Sack zubinden müssen. Marco Gregor notierte in seinem Notebook fünf dicke Möglichkeiten, die alle nicht den Weg ins Ziel fanden. Mal wird der Ball in Zeitlupe aufs Tor geschossen, dann der besser postierte Mitspieler übersehen. Ein anderes Mal das leere Tor verfehlt, dann hält der Algesdorfer Keeper Braunschweig (mit Vornamen Sascha, nicht Eintracht) stark. Oder wird einfach von uns angeschossen. Auch einen möglichen Elfmeter gab die Schiedsrichterin nicht.

Gelaufen schien das Spiel beim 0:2 (82.min), für das Tim Neermann sorgte. Basti Wagner tankt sich bravourös durch, lässt sich durch ein Foul von Algesdorf II Günther nicht bremsen und bringt Tim Neermann ins Spiel. Unser Stürmer geht mit einer Körpertäuschung am Gegner vorbei, läuft allein aufs Tor und trifft flach links. Besser kann man es nicht machen. Der Sieg scheint sicher.

So dachte auch die Auetaler Abwehr und war im Geiste schon beim nächsten Auswärtsspiel in Pollhagen. Nach einem Freistoß brannte es in unserem Strafraum. Bei einem Abpraller reagierte Pascal Schreiber schnell und traf zum 1:2 (89.min). Marco Gregor war entsetzt: „Lauft doch mal den Ball an! Wir stehen da wie die Ölgötzen.“

Es reichte allerdings zum Sieg. Begeistert war auf Auetaler Seite keiner. „Algesdorf II hat mit zehn Mann gegen uns ein Tor gemacht“, grübelte Tobias Feldmann, unser Sportlicher Leiter. Marco Gregor zieht als Fazit: „Wir haben drei Punkte geholt. Auch wenn es nicht unser bestes Spiel war.“ So wollen wir es stehen lassen. Die nächste Aufgabe in Pollhagen (Samstag, 1.9.18) wird weitaus schwerer.

S t a t i s t i k :

TSV Algesdorf II – SC Auetal 1 : 2 ( 0 : 1 )
Kreisliga Schaumburg, 6. Spieltag (28.8.2018)

Algesdorf II: Braunschweig – Günther, Dierkes, Gross – Syga (74. Birkhof), Bytomski, Matthias – Oberländer, Britz (35. Fatzler), Schubert (53. Löffler) – Schreiber // Trainer: Blaser
Auetal: Yetiz – F. Meyer, Enzi, Dunkley – Steinsiek, JF Meyer (70. Schaper) – Wagner, Moussa, Franke (90. Winkler) – Mahmo, Neermann // Trainer: Gregor

Schiedsrichter: Iman-Mona Youssef (FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen)
SR-Assistenten: Arion Hasani (…) + Marzio Desogus (…)

Tore: 0:1 (42.) Franke, 0:2 (82.) Neermann, 1:2 (89.) Schreiber
Gelbe Karten: Algesdorf II: Oberländer (85./Foul) // Auetal: F. Meyer (74./Foul)
Gelb-Rote Karte: Algesdorf II: Bytomski (24.+60./ jew. Foul)
Zuschauer: 54 (etwa die Hälfte aus Auetal)

Archiv

We are using cookies to give you the best experience. You can find out more about which cookies we are using or switch them off in privacy settings.
AcceptPrivacy Settings

GDPR

  • Google Maps
  • Datenerfassung auf unserer Website

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung