Mittwoch, 24 Jan 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles Böller im Container gezündet
Böller im Container gezündet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 17. August 2017 um 18:24 Uhr

Vandalismus auf dem Sportplatz an der Alten Poststraße

17EinbruchCUnnötige, mutwillige Zerstörung. Auf dem Sportplatz an der Alten Poststraße haben Unbekannte Scheiben des Containers eingeworfen und im Innern Böller gezündet.

Als der Vorsitzende des SC Auetal, Dieter Grupe, am Mittwochnachmittag zum Sportplatz an der Alten Poststraße kam, um Kinder zu trainieren, traute er seinen Augen nicht. „Da haben welche wie die Vandalen gehaust und einfach nur Zerstörung angerichtet“, so Grupe.

Am Container, der von den Sportlern als Aufenthaltsmöglichkeit und Umkleideraum genutzt wird, waren Scheiben eingeworfen und im Inneren lagen jeder Menge gezündete Böller rum. „Die haben Raketen gezündet und in den Container geworfen. Der hätte auch abbrennen können“, stellte Grupe entrüstet fest. Auch auf dem DFB-Kleinfeld, dessen Boden aus Kunstrasen besteht, lagen Böller. Diese hatten Brandschäden verursacht.

„Die Kinder konnte ich erst mal nach Hause schicken. Wir mussten unzählige Raketen, Böller, ganze Feuerwerksbatterien einsammeln und auch einige leere Flaschen“, erzählt Grupe.

17EinbruchC1Die Gemeinde Auetal, als Eigentümer des Sportplatzes, informierte die Polizei und erstattete Anzeige gegen unbekannt. Geschehen ist das Ganze zwischen Montag, 14. August, 19 Uhr und Mittwoch, 16. August, 15.45 Uhr.

„Da muss jemand etwas gehört und vielleicht auch gesehen haben“, hofft Grupe, schließlich müssten die Böller richtig Lärm gemacht haben.

Wer in diesem Zeitraum etwas auf dem Sportplatz beobachtet hat, sollte sich unter (0 57 51) 9 54 50 oder (0 57 52) 12 90 mit der Polizei in Rinteln oder Rehren in Verbindung setzen.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. August 2017 um 18:28 Uhr