Samstag, 21 Apr 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles Holpriger Saisonauftakt
Holpriger Saisonauftakt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 16. August 2017 um 14:12 Uhr

Sachsenhagens Trainer Strauss gratulierte zum glücklichen Punktgewinn

170813 Sachs-SCA01Das hatte sich der Auetaler Anhang etwas anders vorgestellt. Nach der besten Saison seit der Fusion und prima Vorbereitungsresultaten ging es am Sonntag Richtung Sachsenhagen. Natürlich ist es zu Saisonbeginn ein wenig schwierig, den Stellenwert der Mannschaften neu einzuordnen. Aber ein wenig mehr Spielfreude und Dominanz war schon erwartet worden. Bis auf die letzten zehn Minuten wirbelte nur Sachsenhagen, führte verdient mit 1:0. Am Ende gab es eine Punkteteilung, mit der wir angesichts des Spielverlaufs durchschnaufend leben müssen.

Die Spieler unseres SC Auetals liefen mit schweren Beinen auf. An jedem Schuh klebte die Favoritenbürde auf die Meisterschaft, die uns die Presse übergestülpt hatte. Zwei Tage vor beim Spiel erschien die Fußballbeilage der Tageszeitungen. „Heimspiel“ heißt sie in der gelben Zeitung (Schaumburger Zeitung und Schaumburg-Lippische Landeszeitung), „Team-Check“ bei den Grünen (Schaumburger Nachrichten). Der Text ist weitgehend identisch, die Meinung auch. „Der SCA ist klarer Meisterschaftsfavorit“ heißt es. Da werden Konfetti und Luftschlangen schon vor dem ersten Anpfiff Richtung Obersburg geschleudert.

170813 Sachs-SCA07Das Fußball-.Leben wäre ja so einfach, wenn nicht fünfzehn gegnerische Mannschaften etwas dagegen hätten. Den Anfang machte sogleich Sachsenhagen, die unbekümmert aufspielten und zeigten, dass uns statt der Meisterschaft das triste Mittelfeld bald drohen kann.

Nach der Ära Menzer hat Dennis Strauss in Sachsenhagen die Traineraufgabe übernommen. Der Torwart (früher Bückeberge) zählt seit anderthalb Jahren zum Verein mit unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen. „Ich war Torwart, Betreuer und Co-Trainer; inzwischen habe ich den Trainerschein gemacht und stehe nun in der Verantwortung.“ meint Dennis. Da seine beiden Schlussleute ausliefen (verletzt), rückte er selbst in den Kasten.

„Der SC Auetal ist bekannt für seine offensive Spielweise. Darauf haben wir uns taktisch eingestellt. Mit unserer geschlossenen Defensivleistung war ich zufrieden.“ Strauss sieht einige gute Jungs in seiner Mannschaft, aus der er eine Einheit formen möchte. „Unsere Vorbereitungsresultate konnten sich sehen lassen. Gegen Hagenburg haben wir 3:1 gewonnen. Gegen den FC Stadthagen gab es ein 0:1, was höchst unglücklich war. Wir hätten jenes Spiel auch 5:0 gewinnen können.“170813 Sachs-SCA08

Das klingt nach Offensiv-Feuerwerk. Zumindest hatte Sachsenhagen die gleiche Gangart eingelegt, denn in der 1. Halbzeit bewegten sich Aktionen meist Richtung Auetaler Tor. Die erste Chance bot sich nach neun Minuten durch Yannik Thake, der freie Schussbahn hat, aber verzieht. Die nächste dicke Chance des SV Victoria notieren wir nach einer halben Stunde, doch Niklas Dohm hält einen Hensel-Schuss. Die erste Auetaler Möglichkeit bietet sich in der 33.min. Arndt Struckmeier passt lang zu Tobi Feldmann, der ist jedoch zu zögerlich.

Torlos geht es in die Halbzeitpause. Wir fragten Basti Wagner, der das Spiel von der Wechselbank verfolgte. „Zur 1. Halbzeit gibt es wenig zu sagen. Wir sind hinten ungeordnet und haben vorne wenig Zug zum Tor. Wenn Sachsenhagen 2:0 führen würde, könnten wir uns nicht beschweren.“ Bernd Gruppe sah es mit Humor. „Als ich die Saisonvorschau in der Zeitung las mit der Auetaler Favoriten-Rolle, hatte ich richtig Angst. Heute ist noch ein bisschen Luft nach oben.“

170813 Sachs-SCA09Marco Gregor brachte zur 2. Halbzeit Henne Ebeling, der auf der linken Seite fleißig wirbelte. Nach Feldmann-Pass schießt Henne über das Tor (48.min). Dann fiel jedoch die Sachsenhäger Führung. Christopher Alder nutzte einen Freistoss von rechtsaußen, den er direkt verwandelte (57.min). War diese Art der Ausführung geplant? „Der Spieler entscheidet das spontan“, meint Dennis Strauss. „Ich weiß, Christopher ist ein Schlitzohr. Er bringt eine Menge Erfahrung mit, hat auch schon einige Ligen höher gespielt.“ Stimmt. Nachforschungen ergeben, dass Chris Alder für Arminia Bielefelds Jugend in der Bundesliga unterwegs war, kurzfristig auch bei Arminia II und dem 1. FC Wunstorf spielte. Diese Erfahrungen machen ihn für die Kreisliga ungemein wertvoll.

Marco Gregor ärgerte sich mächtig über den Gegentreffer. „Es ist die klassische Version. Der Spieler gibt den Ball als Aufsetzer herein, so dass er hinten dann ins Tor fällt. Einen solch dummen Gegentreffer hatten wir vorige Saison bereits in Pollhagen kassiert.“

Marco war mit dem Spiel der Auetaler Mannschaft überhaupt nicht zufrieden. „In der 1. Halbzeit haben wir nichts von dem umgesetzt, was wir verändern wollten. Unser Spiel war leidenschaftslos und selbstgefällig. Wir haben diese Halbzeit regelrecht verschlafen. Nach dem Seitenwechsel war mehr Tempo bei uns drin.“ Marco überlegt angesichts der spielerischen Varianten. „Spielen wir statisch, sind wir biederer Durchschnitt. Wir müssen unsere Stärke ins Spiel bringen, die läuferische Komponente.“170813 Sachs-SCA11

Das Spiel machte weiterhin die Victoria. Fast wäre der Sack zu gewesen, als Sachsenhagen nach einem Auetaler Freistoss zum Konter ansetzte. Der Schuss von Laurent Grobis ist gefährlich, doch Niklas Dohm ist mit den Fingerspitzen noch am Ball und lenkt das Leder an den Pfosten. Bei einem 0:2 Rückstand wären wir bei dieser Tagesform niemals zurückgekommen.

Erst in den letzten zehn Minuten findet unser SC Auetal ins Spiel, macht den ersehnten Druck nach vorne. Die Mühe wird belohnt, denn Tobi Feldmann flankt gefährlich von Eckfahnen-Nähe (83.min). War es eine Verzweiflungstat? „Oh nein, die Flanke war schon so gewollt. Es lief ähnlich wie bei meiner Vorlage im Spiel gegen Eidinghauen/Weste II, als ‚Keule‘ das Tor machte. Ich habe mir den Ball auf meinen stärkeren rechten Fuß gelegt und versucht ihn nah vors Tor zu bringen. Eine kleine Berührung kann zum Torerfolg ausreichen. Das ist dann auch gelungen. Daran hat es bei uns generell gemangelt am gestrigen Tag ... an präzisen Flanken und Pässen in die Spitze.“

170813 Sachs-SCA12Tobi nimmt das Ergebnis vorweg, es war die Vorlage zum Ausgleich. Marc Steinsiek erwischt das Leder mit den Haarspitzen, verlängert es ins lange Eck. Der Stadionsprecher und auch der Schiedsrichter waren aber von der Flanke so beeindruckt, dass sie Tobias Feldmann als Torschützen auswiesen. So stand es tags darauf auch in der Zeitung.

Fast wäre uns der Sieg gelungen. Der Schiedsrichter zeigte vier Minuten Nachspielzeit an, in der die Auetaler weiter Druck machten. Eine Kombination von Tobi Feldmann und Flo Meyer erreicht Samer Mahmo, doch dessen Kopfball geht knapp über die Latte (90+2.min). „Das wär’s gewesen“, schauften die erleichterten Sachsenhäger Zuschauer durch. Doch auch die gastgebende Victoria hatte noch eine Möglichkeit, als Yannik Thake es aus der Distanz versuchte.

Betrachten wir den Spielverlauf, muss unser SCA mit diesem Punkt mehr als zufrieden sein. So gratulierte Victoria-Trainer Strauss auch Marco Gregor zum „glücklichen Punktgewinn“, so seine Worte. „Ich sehe es genauso“, antwortete Marco, der angesichts der Leistung unserer Mannschaft sehr zerknirscht war.

Es folgen nur zwei Heimspiele (Dienstag, 15.8. gegen Rehren A/R, Sonntag, 20.8. gegen FSG PoNoLa). Als diese Zeilen in den Monitor geschrieben wurden, standen Ergebnisse noch nicht fest. Wir lassen uns überraschen, ob unsere Mannschaft schnell wieder in die Spur findet oder vor lauter Favoritenbürde weiterhin platt am Boden liegt.

 

S t a t i s t i k :

170813 Sachs-SCA13SV Victoria Sachsenhagen  -  SC Auetal    1 : 1    ( 0 : 0 )
Kreisliga Schaumburg, 1. Spieltag
Sachsenhagen:  Strauss  -  Grobis, Michel (67. Hoheisel), Reuter, Heine  -  Alder  -  Fischbeck (65. Grotefendt), Hensel, Raabe (76. Ebbinghausen), Thake  -  Sieg    //    Trainer:  Strauss
Auetal:   Dohm  -  Rauhut, Dunkley, Struckmeier  -  Adsiz, JF Meyer  -  Neermann (65. F.Meyer), Feldmann Herrmann (46. Ebeling)  -  Mahmo, Steinsiek    //    Trainer:  Gregor

Schiedsrichter:    Lennard Braun  (TSV Liekwegen)
SR-Assistenten:  Sven Brinkmann  (FC Hevesen)   +   Fabio Errico  (VfL Bückeburg)

Tore:   1:0 (57.) Alder,  1:1 (83.) Steinsiek
Gelbe Karten:   
Sachsenhagen:  Fischbeck (18./ Foul),  Alder (77./ Foul)
Auetal: Adsiz (78./ allgemeine Unsportlichkeit)
Zuschauer:   77

 

170813 Sachs-SCA14 170813 Sachs-SCA16
170813 Sachs-SCA18 170813 Sachs-SCA19
170813 Sachs-SCA20 170813 Sachs-SCA21
170813 Sachs-SCA24 170813 Sachs-SCA25

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. August 2017 um 14:24 Uhr