Donnerstag, 18 Jan 2018
Sie sind hier: Start
Ohne Geduld geht nichts PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 07. März 2017 um 18:22 Uhr

SC-Kinderbörse wieder ein Renner / Schnäppchenjäger haben die Sporthalle gestürmt

17kinderboerse1Viele haben schon darauf gewartet, denn sie wussten, dass es dort tolle Schnäppchen gibt. Die Kinderbörse des SC Auetal war wieder ein voller Erfolg.

Es war wieder ein richtiger Massenansturm auf die Kinderbörse des SC Auetal. Lange bevor der Countdown für die Öffnung der Sporthallentür in Rehren runtergezählt wurde, standen die Schnäppchenjäger in schier endloser Schlange auf dem Schulhof. Parkplätze waren in Rehren am Sonntag rar, die Schulstraße und der Penny-Parkplatz zugeparkt. Aber alles ist problemlos verlaufen.

Am Samstag hatten die vielen fleißigen Helfer des SC die Artikel der 110 Anbieter auf die Tische und Kleiderständer sortiert – nach Größen, Hosen, Pullovern, Kleidern, Jacken und Unterwäsche. Extra Tische gab es für die Spielsachen und auch hier wurde nach Alter und Art sortiert.

Die Taschen mussten die Schnäppchenjäger im Auto lassen, aber dafür gab es am Eingang große gelbe Einkaufstaschen. Mit diesen „bewaffnet“ stürmten die Mamas, Papas und Großeltern dann die Verkaufstische. Ein kurzer Blick – wo findet man welche Größe oder erst beim Spielzeug schauen? – und los ging es. „Ich bin schon das vierte Mal hier. Das Angebot ist prima. Ich habe Hosen, Oberteile, ach eigentlich alles querbeet, für meine Kinder gefunden“, erzählt Mama Natascha aus Pohle. Für ihren zwölf Wochen alten Sohn Damon und die sechsjährige Ronja hat sie kräftig zugeschlagen und wartet nun geduldig an der Kasse. Obwohl es wieder sechs Kassen gab, waren die Warteschlangen lang und Geduld gefragt. Dafür gab es aber auch einen Gutschein für eine Tasse Kaffee. Die SC-Frauen hatten für Kaffee, Kaltgetränke, leckerste Torten, Muffins und belegte Brötchen gesorgt, und auch wenn es dort wieder hieß: „Anstellen und geduldig sein!“, nahmen die Schnäppchenjäger das Angebot der Stärkung gerne an.

„Ich nehme Kuchen für heute Nachmittag mit nach Hause. Die Torten sind hier immer alle selbst gebacken und total lecker“, schwärmte Maren Holbein aus Rinteln.

17kinderboerse2Mathias und Maren Standar, die mit Söhnchen Liam aus Antendorf gekommen waren, stöberten währenddessen noch in der Frühlings- und Sommermode. „Ich war schon hier, als ich noch schwanger war, und habe immer tolle Sachen gefunden. Jetzt ist Liam gerade ein Jahr alt geworden und selbstverständlich braucht er neue Kleidung“, sagte Maren Standar. Schon einige schicke Teile waren in ihre Einkaufstüte gewandert.

„Das war wieder eine richtig tolle Veranstaltung und auch wenn es unheimlich anstrengend für alle Helfer war, es hat uns wieder Spaß gemacht. Ich danke allen, die sich hier so engagiert haben“, stellte der SC-Vorsitzende, Dieter Grupe, fest, der selbstverständlich auch zum Helfer-Team gehörte.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 07. März 2017 um 18:26 Uhr