Samstag, 20 Jan 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles Lecker: Bier zu Eierlikör-Krapfen
Lecker: Bier zu Eierlikör-Krapfen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 02. Januar 2017 um 16:00 Uhr

Beim Kuddel-Muddel-Turnier der SC-Kicker steht der Spaß im Vordergrund und den hatten alle Teilnehmer.

16KuddelMuddel1Neue Sporthalle wird wieder heiß diskutiert / Faire, spannende Spiele bei allen Turnieren

Der FC Wadenkrampf tritt gegen „Wacker Eintrinken“ an und „Dynamo Tresen gegen „Was 1 Life“ – bei den Mannschaftsnamen ist klar, es geht um Spaß. Mit dem Kuddel-Muddel-Turnier ist an Silvesternachmittag die erste Runde der Hallensporttage des SC Auetal zu Ende gegangen.

Fünf Mannschaften – alle Spieler Mitglieder des SC Auetal und in verschiedenen Mannschaften aktiv – spielten beim Kuddel-Muddel-Turnier mit zugelosten Mitspielern. Es ging nicht um einen Pokal, sondern um Getränkerunden. „Der Spaß steht im Vordergrund und so ist das hier heute wirklich ein lockeres Kicken. So richtig ernst nimmt das hier heute niemand und das ist auch der Sinn des Turniers. Gemütlich miteinander sporteln und das Jahr ausklingen lassen“, erklärte SC-Fußballspartenleiter Volker Müller.

Die Nase vorn hatte schließlich „Wacker Eintrinken“ und so konnten sich die Spielerinnen und Spieler dieses Teams auch wacker eintrinken für den Jahreswechsel.

16Hallentg AltAlt1Am Freitagabend war die Halle fest in Hand der Alt-Alt-Herrenmannschaften der Region. In ruhiger Atmosphäre trafen sechs Mannschaften aufeinander. Für die Turnierleitung gab es an diesem Abend einiges zu tun, denn gleich zwei Teams hatten kurzfristig abgesagt und so mussten die Spielpläne zwei Mal geändert werden. Trotzdem ging es pünktlich los mit den fairen Spielen. Der TSV Ahnsen war als Titelverteidiger an den Start gegangen, konnte den Pokal diesmal aber nicht verteidigen. Den Turniersieg holten sich die Spieler des SC Rinteln mit elf Punkten. Platz zwei ging mit zehn Punkten an den TSV Steinbergen und der SC Auetal 2 wurde mit sieben Punkten Dritter. Bürgermeister Heinz Kraschewski war am Freitag zu Gast in der Sporthalle, als Vorsitzender des SC Rinteln quasi in einer Doppelfunktion. Und weil es bei den Hallensporttagen so üblich ist, traf man sich auf ein Bier oder zwei in der Umkleidekabine, die als Kantine genutzt wurde und diskutierte, was das Auetal bewegt. So war auch wieder die gewünschte neue Sporthalle Thema. „Man muss doch nur mal um die Ecke gucken, für Zuschauer ist einfach nicht genügend Platz in dieser Halle“, stellte der SC Auetal-Vorsitzende, Dieter Grupe, fest. In Sachen Standort der neuen Halle hatten die SC´ ler um Grupe und Hans-Heinrich Hahne bereits feste Vorstellungen und auch einen Finanzierungsplan legten sie dem Bürgermeister vor. Der hörte sich alles gelassen an. 16KuddelMuddel2Während der „wichtigen“ Diskussionen in der Umkleidekabine gab es übrigens eine große Auswahl an Silvester-Krapfen, gefüllt mit Marmelade, Eierlikör und Schokolade. „Ein Bierchen schmeckt schon lecker dazu“, stellte Christine Dux fest.

Bei der Tombola gewann Jürgen Menke am Freitag einen Brunch-Gutschein vom „Kühlen Grund“ und Florian Meyer konnte sich am Samstag über ein Fondue-Set und einen Gutschein vom „Taormina“ freuen.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. Januar 2017 um 16:05 Uhr