Samstag, 20 Jan 2018
Sie sind hier: Start Turnen Aktuelles 30 Jahre: Silvia Neermann bei den SC Auetal-Gymnastikfrauen
30 Jahre: Silvia Neermann bei den SC Auetal-Gymnastikfrauen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 17. November 2016 um 22:53 Uhr

16neermannSeit 50 Jahren treiben sie gemeinsam Sport, die Kathrinhagener Frauen im SC Auetal. Seit 30 Jahren haben sie in Silvia Neermann die perfekte Übungsleiterin und dafür haben sie ihr am Dienstag mit Blumen und einem Präsent Dankeschön gesagt.

„Wie, Blumen für mich?“, Silvia Neermann war wirklich völlig überrascht. Sie wusste nämlich nicht, dass es genau 30 Jahre her ist, seit sie die Übungsleitung der damals noch TSV Kathrinhagen-Sportdamen übernommen hat. „Wir suchten damals jemanden und beim Straßenfest erzählte Gerda Neermann, dass die neue Freundin ihres Sohnes Karsten Krankengymnastin sei“, erinnerte Lieselotte Leder. Die damals 20-Jährige wurde umgehend gefragt und engagiert.

„Das war schon komisch, denn ich musste alle duzen, auch meine zukünftige Schwiegermutter“, erinnert sich Silvia Neermann. Aber schon der Name der Übungsleiterin zeigt, es ist nicht bei der Freundschaft zu Karsten Neermann geblieben, die junge Krankengymnastin wurde seine Ehefrau und selbstverständlich auch die Übungsleiterin der knapp 20 Gymnastikfrauen.

„Es hat sich viel verändert in den vergangenen 30 Jahren. Wir sind alle älter geworden und so passe ich die Gymnastik selbstverständlich an, also altersgerecht“, erzählte Neermann. Schließlich sind die Frauen inzwischen zwischen 70 und 85 Jahre alt. Trotzdem sind sie immer dienstags von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Sporthalle in Rolfshagen mit großem Eifer und Einsatz dabei und vor allem mit viel Spaß. „Hier wird immer gelacht. Wir sind eine lustige Truppe und hier erfährt man auch immer die neuesten Neuigkeiten aus dem Dorf“, erzählt Leder.

Fit hält Neermann die Frauen mit gymnastischen Übungen mit Bällen, Stäben, Seilen oder Thera-Bändern. Auch Hockergymnastik wird gerne gemacht. „Nur Übungen auf dem Boden, also auf Matten, machen wir heute nicht mehr. Das geht eben in dem Alter einiger Frauen nicht mehr“, so Neermann.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. November 2016 um 22:56 Uhr