Samstag, 21 Apr 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles Verletzungspech beim SC Auetal
Verletzungspech beim SC Auetal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 05. Januar 2016 um 20:20 Uhr

Die Vorrunde beim Hallenturnier des SV Obernkirchen wurde von einer schweren Verletzung des Auetalers Marius Mieruch überschattet.

Im Spiel des SC Auetal gegen den VfR Evesen kam es zu einem unglücklichen Zusammenprall zwischen Mieruch und dem Eveser Toni Bannert. Die Schwere der Verletzung war für alle Zuschauer sofort erkennbar. Der Spieler der SCA hatte sich das Bein gebrochen. Dies war auch Florian Petersen, Spieler des SV Engern, der mit seinen Mannschaftskameraden auf der Tribüne saß, sofort bewusst. Petersen, der bei der Feuerwehr in Hannover arbeitet und ausgebildeter Rettungsdienstsanitäter ist, schnappte sich den zum Glück gut bestückten „Erste-Hilfe-Koffer“ des SV Engern und eilte zur Hilfe.

Er stabilisierte das verletzte Bein, sodass Mieruch kurze Zeit später unter dem mitfühlenden Beifall der geschockten Zuschauer zum Rettungswagen transportiert werden konnte. Mieruch ist inzwischen bereits operiert. Diagnose: Schienbeinbruch. Der Trainer des SC Auetal,Marco Gregor, bedankte sich bei Petersen und auch bei Christos Christou vom SV Nienstädt für dessen schnelle fachmännische Hilfe. Der Spielertrainer des SV Nienstädt 09 drückte fachmännisch das Bein wieder gerade. Christou ist Physiotherapeut. Die Ersthilfe in der Halle hat super geklappt. Das war eine super Aktion“, erklärt Gregor

© Schaumburger Nachrichten

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. Januar 2016 um 20:50 Uhr