Montag, 22 Jan 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles Die Bayern laden ein
Die Bayern laden ein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 20. Dezember 2015 um 16:09 Uhr

Weihnachtsmann überrascht Fan: Jetzt muss Jan ganz schnell gesund werden

15BayernladeneinJan kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Der „leibhaftige“ Weihnachtsmann ist jetzt bei ihm mit der Kutsche vorgefahren und hat an seine Haustür geklopft. Nun gut, an den Weihnachtsmann glaubt der Dreizehnjährige nicht mehr, aber auch die Echtheit der Geschenke, die der Mann mit weißem Bart und roten Mantel dabei hat, kann Jan zunächst überhaupt nicht richtig glauben. Gemeinsam mit seinem Gehilfen Ulli Danne stattet er den Jungen mit einem Original Bayern-Trikot aus. Die zehn Unterschriften auf der Rückseite nimmt Jan zunächst überhaupt nicht wahr. Schließlich bekommt er gerade noch einen Fan-Schal umgehängt, erhält Autogrammkarten aller Bayern-Spieler und dann erzählt ihm Ulli Danne, dass die Bayern ihn einladen, die Mannschaft in München zu besuchen. Er darf im März beim Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel dabei sein und selbstverständlich auch das Spiel am nächsten Tag sehen.

Jan kann es nicht fassen, nur langsam wächst das Strahlen auf seinem Gesicht. Glücklich sind dagegen bereits die Eltern von Jan und seine Schwester Pia. Sie gönnen dem Jungen diese ganz besonderen Geschenke von Herzen und hoffen, dass sie ihm helfen, ganz schnell gesund zu werden.

Denn selbstverständlich wird nicht jeder Dreizehnjährige vom FC Bayern nach München zu einem Training und einem Spiel eingeladen. Der Grund, warum Ulli Danne sich so für den Nachbarsjungen Jan eingesetzt und immer wieder Kontakt zum FC Bayern aufgenommen hat, ist ein trauriger. Jan ist sehr krank. Im März dieses Jahres erhielt er die Diagnose „Myelodysplastisches Syndrom“ (MDS). Das ist eine Blutbildung-Erkrankung im Knochenmark. Doch Jan hatte Glück. Für ihn stand ein geeigneter Spender zur Verfügung und schon im Juli wurden die Stammzellen transplantiert. „Der Körper hat die Spende angenommen, arbeitet nun und zeigt Reaktionen. Dazu gehört allerdings auch Fieber. Der Grund, warum Jan wochenlang im Krankenhaus war“, erzählt die Mutter. Jan sei aber auf einem guten Weg. Den dritten Advent konnte die gesamte Familie nun endlich zu Hause in Rehren feiern.

Und Jan hat nun ein neues Ziel, das ihm sicher dabei hilft, noch schneller ganz gesund zu werden. Er will schließlich im März nach München und seine Bayern im Champions-League-Spiel gewinnen sehen.

Dank einiger Spenden von Auetaler Gewerbetreibenden ist übrigens auch ein Teil der Fahrtkosten und der Übernachtung in München bereits finanziert. 300 Euro konnte Ulli Danne sammeln und den Eltern übergeben. Diese bedankten sich von Herzen. „Es ist einfach toll, dass da jemand ist, der so etwas für unseren Sohn gemacht hat“, so Jans Mutter gerührt.

Da kommt Freude auf: Ulli Danne und der Weihnachtsmann haben Jan überrascht.

© Schaumburger Zeitung / Kerstin Lange

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. Dezember 2015 um 16:11 Uhr