Montag, 22 Jan 2018
Sie sind hier: Start Volleyball Aktuelles 6 mit 2 Frauen
6 mit 2 Frauen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 16. Januar 2012 um 21:01 Uhr

6 mit 2 Frauen beim Turnier nicht zu schlagen - Erstmal auch Volleyball bei den Hallensporttagen

111230volleyballFrüher sind die Hallensporttage des SC Auetal eine Domäne der männlichen Kicker gewesen, doch das hat sich im Laufe der Jahre geändert. Auch Mädchen-Fußball kommt beim SC mehr und mehr zum Zuge, und große Turniere werden organisiert.

In diesem Jahr haben nun erstmals auch die Volleyballer die Chance gehabt, ihre Sportart mit einem Turnier zu präsentieren. Rund 60 Aktive waren am vergangenen Freitag auf dem Feld. Sechs Spieler pro Mannschaft traten an, und erschwerend kam hinzu, dass zu jeder Zeit zwei Frauen mit auf dem Spielfeld sein mussten.

„Außerdem darf der Ball heute keinen Fuß berühren“, gab Gerd Wedemeier noch eine Sonderregelung für das Turnier bekannt.

Fair begannen die Spiele, und zwar mit einem Abklatschen aller Spieler, und fair verliefen sie auch. Der Kampf um den Sieg war zwar stets gegenwärtig auf dem Spielfeld, aber der Spaß stand immer im Vordergrund.

Dass die Volleyballer ein fröhliches Völkchen sind, zeigten schon die meist lustigen Mannschaftsnamen. Da traten „Kokosknacker“, gegen „Serientäter“ an. „Rote Zerschmetterlinge“ schlugen gegen „Blaufußtölpel“ auf und der „SC Haudaneben“ kämpfte gegen „Hangover 69“.

Zehn Minuten dauerte jede Partie und wurde dann abgepfiffen. „Sonst würde das Turnier ewig dauern, und das geht an einem Abend nicht“, erklärte Wedemeier. Der Ball, der sich nach zehn Minuten noch in der Luft befand, wurde zu Ende gespielt und dann der Spielstand als Endergebnis festgeschrieben.

Nach den Gruppenspielen ging es in die Halbfinals und schließlich in die Platzierungsspiele. Im Kampf um Platz 3 setzten sich die „Serientäter“ (Hobby Mixed-Mannschaft des SC) mit 25:12 Punkten gegen die „Blaufußtölpel“ aus Rolfshagen durch, und im Finale trafen die „Rudel Rährn“ (dahinter verbargen sich die Volleyballdamen des SC Auetal) auf das bis dahin noch ungeschlagene Team „6 mit 2 Frauen“. Die SC-Damen unterlagen und so ging der Pokal „Erster von vorne“ an die erfahrenen Spieler des Teams Schaumburg „6 mit 2 Frauen“.

Selbstverständlich gab es auch einen Preis „Erster von hinten“, der „verdientermaßen“ an die Jungs und Mädels des Teams „Hangover 69“ (Fußballer des SC) ging.

„Alle Mannschaften hatten viel Spaß und wünschen sich eine Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr“, stellte Wedemeier am späten Abend zufrieden fest. Also, auf ein Neues in 2012! Quelle: Schaumburger Zeitung

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Januar 2012 um 21:27 Uhr