Samstag, 20 Jan 2018
Sie sind hier: Start Fußball Aktuelles TSV Steinbergen setzt sich im Neunmeter-Schießen durch
TSV Steinbergen setzt sich im Neunmeter-Schießen durch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 03. Januar 2012 um 20:10 Uhr

Acht Alt-Alt-Herrenmannschaften kämpfen um den „Franz-Heinemann-Cup“ / Thorsten Stemme ist Tombolagewinner


Rehren (la). Auch das zweite Turnier der Hallensporttage des SC Auetal ist, bei bester Stimmung der Aktiven und Zuschauer, ohne Verletzungen, aber mit vielen spannenden Momenten zu Ende gegangen.
Acht Alt-Alt-Herrenmannschaften waren am Mittwochabend in der Sporthalle in Rehren im Kampf um den „Franz-Heinemann-Cup“ angetreten.111228Heinemanncup1
„Ich weiß, viele sagen, dass man hier immer die gleichen Gesichter sieht, aber genau das ist es doch, was so viel Freude macht“, stellte der SC-Chef Dieter Grupe bei der Siegerehrung fest und hatte damit den „Nagel auf den Kopf getroffen“.
Gerade die etwas älteren Kicker nutzen das Turnier, um sich zwischen den Feiertagen etwas Bewegung zu gönnen, aber auch, um Freunde zu treffen und in gemütlicher Runde ein Bierchen zu trinken und zu plaudern.
So war die Stimmung in der Halle wieder einmal bestens. Doch bei aller Freundschaft wurde selbstverständlich hart um den Cup gekämpft. Dann mussten die Schiedsrichter auch schon mal Zweiminuten-Strafen aussprechen, weil sich die Spieler verbal angingen. Mit dem Schlusspfiff waren aber alle wieder vereint.
111228Heinemanncup2Bei dem Alt-Alt-Herren-Turnier kämpften sich der TSV Steinbergen, die SG Engern-Deckbergen-Schaumburg, der SC Rinteln und der SV Hattendorf bis in die Halbfinals vor.
Hier bezwang der TSV Steinbergen die Spielgemeinschaft aus Engern-Deckbergen-Schaumburg klar mit 8:0 und im zweiten Halbfinale setzte sich der SV Hattendorf nach einem 1:1-Remis und Neunmeter-Schießen knapp gegen den SC Rinteln durch. Das Neunmeter-Schießen um den dritten Platz gewann die Spielgemeinschaft knapp mit 1:0 gegen den SC Rinteln.
Im Finale zog der TSV Steinbergen gegen den SV Hattendorf zunächst mit 2:0 davon, doch die Hattendorfer kämpften und erzielten mit dem Schlusspfiff den Ausgleich. So musste wieder das Neunmeter-Schießen über den Sieg entscheiden. Hier hatten die Steinberger das bessere Ende für sich und holten mit 1:0 Toren den Turniersieg.
Nach der Siegerehrung zog die Glücksfee Jacqueline Piepho (10) noch den Tagessieger der Tombola. Über einen Brunch-Gutschein vom Gasthaus „Zum Kühlen Grund“ in Rolfshagen konnte sich Thorsten Stemme freuen.

Quelle: Schaumburger Zeitung

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Januar 2012 um 21:26 Uhr