Freitag, 22 Sep 2017
Sie sind hier: Start

Rückenschmerzen

rückenschmerzen
Willkommen beim SC Auetal
Silvester Party 2017 PDF Drucken E-Mail
Aktuell
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 01. November 2017 um 11:35 Uhr

 

Weiterlesen...

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 04. August 2017 um 11:37 Uhr
 
Pokalschießen der Vereine PDF Drucken E-Mail
Aktuell
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 15. September 2017 um 13:54 Uhr

 

Weiterlesen...

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. September 2017 um 13:55 Uhr
 
Grausamer Arbeitssieg PDF Drucken E-Mail
Fußball - News
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 12. September 2017 um 18:42 Uhr

Vorbericht ===>>>  Weiterlesen...

 

Die einen konnten nicht, die anderen passten sich dem Niveau schnell an

Weiterlesen...5:0 gewonnen !!!  Jubelnd liegen sich die Spieler in den Armen, lassen sich von den Fans feiern, während der Gegner schwer enttäuscht Richtung Kabine schleicht. Später hört man laute Rhythmen aus der Auetaler Umkleide, sieht so manchen Gönner eine Kiste Kaltgetränke dort hineinbringen. Beste Stimmung herrscht beim Sieger. So stellt man sich die Lage vor nach einem hohen Sieg. Aber im Auetal? Jannik Franke, Philosoph der Mannschaft und aktuell verletzt, meinte: „Wenn du den Bericht schreibst, erwähne bitte: Lüdersfeld ist die schlechteste Mannschaft, die seit zehn Jahren hier Fußball spielt … und auch wir sind grausam schlecht.“ Kurioserweise erhob sich nirgends Widerspruch.

Wir wollen zur Ehrenrettung beider Mannschaften anmerken, dass es Tage gibt, an denen Fußballkunst ein Fremdwort bleibt. Die letzten Auetaler Siege hatten unsere Anhänger wählerisch gemacht. Auch Lüdersfeld kann sicherlich zulegen. Nicht nur eine Schüppe drauf, sondern eine ganze Baggerladung besser spielen. Wie sonst ist zu erklären, dass der TuS gegen Engern mit 3:2 gewann und auswärts in Lauenau 1:0 triumphierte. Wenn wir schlecht waren und der TuS etwas schlechter als schlecht … ja, wie waren dann die anderen bei den Lüdersfelder Siegen? Lassen Sie uns aber wieder auf den Teppich zurückkehren und hoffen, dass es alle besser können.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 12. September 2017 um 19:01 Uhr
Weiterlesen...
 
Souveräner Sieg im Kreispokal PDF Drucken E-Mail
Fußball - News
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 11. September 2017 um 17:35 Uhr

Spiel auf Augenhöhe? Von wegen, Exten wurde an die Wand gespielt

Weiterlesen...Leichte Aufgaben warteten auf die Kreisligisten in der 2. Runde des Pokals. Das Los hatte unterklassige Gegner vorgesehen. Bis auf ein Spiel, das Zündstoff bot: Auetal gegen Exten. Hier trafen sich zwei Spitzenmannschaften der Kreisliga. „Eine undankbare Aufgabe. Zum Glück haben wir Heimrecht“, hörte man aus Spielerkreisen. Angesichts der Brisanz war auch Sebastian Blaumann von der Schaumburger Zeitung gekommen. Er rieb sich wie auch die übrigen Zuschauer verwundert seine Augen, denn es wirbelte nur ein Team. Der SC Auetal. Exten war in jeder Hinsicht chancenlos und wäre beim 4:0 an diesem Tag besser zu Hause geblieben.

Die Vorzeichen standen nicht gut beim SC Auetal. Mit Samer Mahmo, unserem Torjäger, und Alex Enzi, dem Abräumer in der zentralen Verteidigung, fehlten wichtige Leute. Vor dem Spiel hatte man Auetal angesichts des Heimvorteils leichte Vorteile eingeräumt. Doch wegen der Ausfälle meinte Trainer Marco Gregor: „Ich sehe leichte Vorteile für Exten, lasse mir aber etwas einfallen.“

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. September 2017 um 17:46 Uhr
Weiterlesen...
 
SC Auetal spielt die Eintracht schwindelig PDF Drucken E-Mail
Fußball - News
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 08. September 2017 um 11:37 Uhr

Vorbericht ===>>> Weiterlesen...

 

Klare Sache im Kreisligaduell

Weiterlesen...Das Top-Spiel der zweiten Kreispokalrunde zwischen dem SC Auetal und TSV Eintracht Exten ist eine klare Sache gewesen. Im Kreisligaduell setzte sich der Gastgeber mit 4:0 durch.

Von Beginn an brannte der SCA ein Feuerwerk ab und spielte eine desolate Eintracht förmlich schwindelig. Tobias Feldmann (2.) hatte die erste Großchance, aber der Auetaler Kapitän scheiterte an TSV-Keeper Christian Krohn. Nur eine Minute später lag die Kugel im Netz. Nach einer Flanke stand Marc Steinsiek völlig frei vor dem Kasten und nickte aus fünf Metern ein. Feldmann (8.) fand in Krohn erneut seinen Meister, aber in der 17. Minute markierte Feldmann mit einem 25-Meter-Schuss genau in den Winkel das 2:0. Die Gäste waren nur körperlich auf dem Platz anwesend und blieben in den ersten 45 Minuten ohne Torchance. Der SCA verpasste durch Lukas Herrmann (28.) sogar das 3:0.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. September 2017 um 11:51 Uhr
Weiterlesen...
 
« StartZurück123456WeiterEnde »

Seite 1 von 6